Weltweit war der Januar zu warm seit Messbeginn

0
326
NOAA Erderwärmung
Erderwärumg : Januar 2020 zu warm Foto Credit : NOAA.gov

140 Jahre nach Messbeginn zeichnet sich eine weltweite Klima-Veränderung ab.

In der vergangenen Woche hatte der Klimawandeldienst des europäischen Copernicus-Programms bereits erklärt, dass der Januar der wärmste in Europa seit Beginn der jüngeren Aufzeichnungen im Jahr 1881 war. In Deutschland reiht sich der Januar auf Platz fünf seit über 140 Jahren ein.

Die globale Temperatur lag 1,14 Grad Celsius über dem Januar-Mittel des 20. Jahrhunderts von 12,0 Grad. Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Jahr 2016 knapp überschritten. Besonders mild war der Monat in großen Teilen Russlands, in Teilen von Skandinavien und in Ostkanada. Dort war es mindestens fünf Grad wärmer als im Durchschnitt.

Der Trend der Erwärmung aus den vergangenen Jahren setzt sich weiter fort: Vier der wärmsten Januar-Monate wurden seit 2016 gemessen, die zehn wärmsten seit 2002.

Quelle: NOAA Global Temp Foto: NoAA
- Anzeige -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here